Sakramente

In der Tradition der römisch-katholischen Kirche gibt es sieben heilige Sakramente. Falls Sie eines der Sakramente empfangen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Sekretariat auf. Folgende werden in unserer Pfarrei begleitet:

Taufe

Die Taufe verbindet zu Gott. Sie ist das erste Zeichen für die Aufnahme in dem Christentum und die kirchliche Gemeinschaft. Das Sakrament der Taufe feiert die Beziehung Gottes mit uns Menschen.

In unserer Pfarrei wird die Taufe für Kinder und Erwachsene in jeder Altersgruppe angeboten.

Erstkommunion
Eucharistie in Schale

Ein weiteres Zeichen der Aufnahme ist die Erstkommunion. Mit der heiligen Eucharistie wird die Beziehung zu Jesus Christus in der Gestalt des Brotes gefeiert. Gott ist das Brot des Lebens.

Die Erstkommunion findet jedes Jahr, an einem Sonntag nach Ostern statt. Die Kinder werden in ihrem 3. Schuljahr eingeladen, dieses heilige Sakrament zu empfangen. Die Vorbereitungen für die Erstkommunion für die Kinder und Eltern beginnen im Vorjahr bei Gruppenmüttern und in den Liturgien. Die Erstkommunion wird organisiert von Frau Cornelia Schumacher.

Weitere Infos

Firmung

Bei der Taufe wählen meist die Eltern für ihr Kind den Entscheid zum christlichen Glauben. Bei der Firmung entscheiden die jungen Menschen für sich selbst Ja zu Gott und der Kirche zu sagen. Hierbei wird nochmals die Beziehung zum Heiligen Geist gefeiert. Die Firmlinge bekennen Ihren Glauben und werden selbstständige und bewusste Kirchenmitglieder.

Die Firmung findet jedes Jahr nach der Erstkommunion statt. Zur Vorbereitung wird in unserer Pfarrei der Firm-Kurs angeboten, in der Gott, die Bibel und der Glauben angesprochen wird. Die Firmung wird in der Regel ab dem 16. Lebensjahr gespendet.

Trauung
Eheringe

In ihrem Ja zueinander spenden sich die Brautleute das Sakrament der Ehe im Glauben und in der Hoffnung, dass Gott ihre Liebe segne und sie auf ihrem Lebensweg begleite. Mann und Frau versprechen sich einander in guten und in schlechten Tagen die Treue zu halten. Die Pfarrei St. Franziskus begleitet das Brautpaar auf ihren Weg zur kirchlichen Vereinigung, und unterstützt sie bei den kirchlichen und seelischen Vorbereitungen.

Versöhnung
Kreuz und Bibel als Symbol der Vergebung und Versöhnung

Wir brauchen Versöhnung, weil wir Menschen Schuld auf uns laden, Das Sakrament der Busse versöhnt uns mit Gott und befähigt uns zur Versöhnung mit unseren Mitmenschen.

Sie können das Sakrament der Versöhnung erfahren durch regelmässige Bussfeiern und Beichtgelegenheiten oder im Beichtgespräch mit dem Pfarrer.

Krankensalbung

Die Krankensalbung ist das von Gott geschenkte Heil. Sie spendet Trost und Stärkung für alle Menschen, die unter Krankheit leiden. Sie soll Vertrauen in Gottes Barmherzigkeit erwecken und den Kranken Kraft spenden. Daher kann dieses Sakrament wiederholt empfangen werden.

Die Krankensalbung wird auf persönliche Anfrage hin in Altersheimen und Spitälern und als Gemeinschaftsfeier einmal jährlich im Gottesdienst gespendet.